Schröpfen Dörte Schönfeld Heilpraktikerin Hamburg

Schröpfen

Schröpfen… oder wie Unterdruck den Fluss von Qi und Blut anregt.

Keine Angst – Auch diese, normalerweise unblutige Methode ist schmerzfrei und uralt. Während früher mit Bambusröhren geschröpft wurde, geschieht das heute mit entsprechend angenehm geformten Glaskugeln. Der Unterdruck beim Schröpfen kann auf verschiedene Arten erzeugt werden. Beim sogenannten trockenen Schröpfen geschieht dies entweder durch Absaugen der Luft aus dem Glas oder durch kurzfristige Erhitzung des Glasinneren mit Hilfe einer Flamme.

In der ersten Sitzung wird bei jedem Patient individuell getestet, wieviel Unterdruck er verträgt, damit er nicht mit allzu blauen Flecken nach Hause geht, was in China im übrigen normalerweise immer der Fall ist…

Der Unterdruck wirkt wie eine Bindegewebsmassage, der Fluss von Qi, Blut und Lymphflüssigkeit wird angeregt, die lokale Durchblutung der Haut- und Muskelschichten gefördert. So wird die Muskulatur gelockert, Schlacken werden besser abtransportiert und das Immunsystem angeregt.

Schröpfen Heilpraktiker Schönfeld HamburgE