Project Description

Stern Dörte Schönfeld Blutegeltherapie Hamburg Heilpraktikerin

Blutegeltherapie

Die Blutegeltherapie ist eine sehr effiziente und natürliche Methode bei Beschwerden des Bewegungsapparates. Bei Arthritis/ Arthrose und bei fast allen Sportverletzungen wie Bänderrissen, Überlastungen u.ä. ist sie einsetzbar.

Egel kommt nicht von Ekel  ;-)

Stern gesund leben Schönfeld Blutegeltherapie Heilpraktikerin Hamburg

Wiederentdeckung der Blutegeltherapie

Die Blutegeltherapie macht wieder auf sich aufmerksam. Im 19. Jahrhundert (zu) massiv angewendet, verschwand sie eine zeit lang fast vollkommen von der Bildfläche. Die rekonstruktive Chirurgie hat die sensiblen Blutsauger in den 80er Jahren wiederentdeckt, als das abgerissene Ohr eines kleinen Jungen nur durch ihre Hilfe wieder anwachsen konnte. Seither ist die Blutegeltherapie in der plastischen Chirurgie und mittlerweile auch in der Orthopädie nicht mehr weg zu denken.

Ob akute Bänderzerrung, sonstiger Sportunfall, Gelenkschmerzen, Gelenkerguss, Arthrose, Gicht, Meniskusschäden, Schleimbeutel- und Sehnenentzündungen oder auch chronische Mittelohrentzündung: die kleinen Blutsauger verschaffen Linderung und Heilung.

Eine durchgeführte Arthrose-Studie von Prof. Dr. Andreas Michalsen von der Berliner Charitè sorgte weltweit für Furore. 8 von 10 Patienten sprachen auf die Blutegeltherapie an. Aufgrund der Schmerzlinderung von über 60% kann behauptet werden, dass die Therapie die bestwirksamste ist und allen anderen (ob alternativ oder schulmedizinisch) überlegen ist. Die Wirkung kommt durch die Speichelinhaltsstoffe der kleinen Sauger zustande. Ein Cocktail aus 40-80 Substanzen wirkt unter anderem schmerzlindernd und entzündungshemmend.

Blutegeltherapie Stern Dörte Schönfeld Heilpraktikerin HamburgVon Beobachtungen weiß man: Kranke Tiere gehen intuitiv in Tümpel wo Blutegel vorkommen. Leider sind sie in der Natur fast ausgestorben durch übermäßigen Gebrauch im 19. Jahrhundert und die zunehmende Umweltverschmutzung heutzutage- denn sie (über)leben nur in sehr sauberem Wasser. Also eine rundum natürliche Sache.

Das Beißen selbst ist kaum mehr als ein Nadelstich, ein Zwicken, ein punktuelles Pieken. Der Juckreiz, der durch die Heilung der Wunde einsetzt, ist für 1-2 Tage auszuhalten aber am ungewohntesten ist wohl das Nachbluten der Wunde, welches bis zu 10-24 Stunden dauern kann. Aber dies ist absolut schmerzfrei- eben nur ungewohnt! Einziger Nachteil der Behandlung: Inklusive Beißen der Egel, dem Saugakt und dem Verbinden sollte man 1,5 – 3 Stunden einplanen.

 

 

Termin zum Vorgespräch – ja oder nein  ?

Ich habe es über Jahre für sinnvoll erachtet, ein Vorgespräch in der Praxis zu führen, da die Blutegelbehandlung keine alltägliche ist. Der Vor-Termin findet statt, um alle Fragen zu klären, eine Sichtung des zu behandelnden Gebietes zu erhalten und die genaue Anzahl Blutegel festzulegen.
Mein Wunsch ist es, dass die Patienten bestmöglichst informiert sind. Ich finde es weiterhin sinnvoll, aber kann dies natürlich nur kostenpflichtig anbieten, da es viel Zeit in Anspruch nimmt. In der Vergangenheit wurde ich zudem öfters darauf angesprochen, ob man sich diesen Termin nicht sparen kann, da er einen zusätzlichen Weg- und Zeitaufand für den Patienten darstellt.

Ob Sie also einen kostenpflichtigen Vor-Termin wünschen, in dem ich Sie ausführlich über alles Wissenswerte individuell aufkläre oder sich selbstständig vorab informieren, bitte ich meine Patienten ab sofort selbst zu entscheiden.

Dementsprechend sieht die Strukturierung OHNE Vor-Termin in der Praxis mittlerweile wie folgt aus:

  • Bitte schauen Sie sich mein kurzes Informationsvideo an: Blutegelbehandlung
  • Informieren Sie sich in folgenden Artikeln vorab:  https://akupunkturinhamburg.de/tag/blutegel-therapie/
  • Die Einnahme blutverdünnender Medikamente stellt eine absolute Kontraindikation dar! Marcumar: unmöglich! ASS 100 muss nach Rücksprache und Einverständnis mit Ihrem Arzt 1 Woche vorher abgesetzt werden. Bitte setzen Sie auch blutverdünnende Nahrung(sergänzungsmittel) für ein paar Tage ab/aus. Knoblauch, Vitamin C Präparate, Kurkuma, Omega 3 Fettsäuren gehören hier z.B. dazu.
  • Bitte rufen Sie mich erst an, wenn Sie dadurch grundlegend informiert sind und es folgt ein kurzes, unverbindliches Telefongespräch, in dem abgeklärt wird, ob eine Blutegeltherapie bei dem vorliegenden Beschwerdebild sinnvoll erscheint und Kontraindikationen ausgeschlossen werden, Medikationsangabe, ggf. Terminvereinbarung
  • Zusendung des Informationsblattes „Blutegeltherapie“ (Was ist vor, nach und bei der Behandlung zu beachten) via email – zur Information und Verbleib beim Patienten
  • Zusendung des Anmeldebogens via email – vom Patienten auszufüllen und zum Behandlungstermin mitzubringen
  • verbindliche Termin-Zusagen via email beiderseits
  • letzte offene Fragen werden natürlich vor Behandlungsbeginn geklärt
  • dann weiter wie unten im Ablauf beschrieben

 

Ablauf der Blutegeltherapie

  1. Je nach Wunsch Vorabtermin in der Praxis (kostenpflichtig) oder fernmündliche Absprache und selbstständige Information (siehe oben)
  2. Termin in der Praxis zwischen 12.00 und 15.00 (montags, dienstags, donnerstags oder freitags)
  3. Klärung noch offener Fragen
  4. Genaue Schmerzpunktlokalisation
  5. Ansetzen der Blutegel (je nach Anzahl, Jahreszeit u.v.m. 5-30 Minuten)
  6. Verbleib der Blutegel am Körper bis sie sich vollgesaugt haben und von alleine abfallen (1 Stunde bis 2,5 Stunden)
  7. Ggf. weitere Therapie und Verhaltensempfehlungen während der Behandlung
  8. Versorgung der Bißstellen mit gut saugfähigem Material
  9. Patient läßt sich abholen oder fährt mit Taxi auf direktem Weg nach hause, dort ist alles laut Informationsblatt vorbereitet, viel trinken
  10. Meist sind ca. 1-4 Verbandswechsel im Laufe des Abends von Nöten, oder einfaches „laufen lassen“ der noch offenen Wunden – je nach Absprache und individueller Erkrankung/Empfehlung, Verbandsmaterial in benötigter Form bekommen Sie von mir mitgegeben. Bei Blutegel-Ansatzstellen, die man sich selbst nicht verbinden kann (Nacken, Lendenwirbelsäule u.ä.) sollte jemand zu Hause sein, der den Verbandswechsel durchführen kann!
  11. Erfahrungsgemäß hören die Bißstellen gegen späten Abend auf zu bluten bzw. „suppen“ nur noch leicht vor sich hin. Wenn dieser Zeitpunkt erreicht ist, luftdurchlässigen Endverband für die Nacht anlegen.
  12. Am nächsten Tag sollte Schorf die Mini-Wunden überziehen und die Stellen sind zu behandeln wie alle anderen kleinen Verletzungen auch.
  13. Es kann zu kleinen entzündlich-allergischen Reaktionen an/um die Bißstellen kommen (wie bei manch Einem bei einem Mückenstich). Juckreiz in den darauf folgenden Tagen ist sehr oft der Fall. Kühlung lindert das Verlangen zu kratzen. Keinen Sport in den ersten 3 Tagen nach der Behandlung.
  14. In 4-8 Wochen bitte Rückmeldung über das Ergebnis und ggf. telefonische Rücksprache mit mir über weiteren Behandlungsverlauf. Bei akuten Geschehen (Sportverletzungen, Entzündung) reicht eine Behandlung meist aus. Bei chronischen/degenerativen Erkrankungen (Arthrose) sind Folgebehandlungen je nach Schmerzintensität, Medikation, Bewegungslevel ect. im individuellen, größeren zeitlichen Abstand empfehlenswert.

Dies ist eine nicht alltägliche Behandlung für Patienten. Das lange Bluten beunruhigt vielleicht manch einen. Deswegen empfehle ich Jedem, den Abend nicht alleine zu hause zu verbringen und jeder Patient erhält meine Handynummer, um mich im Notfall bei Beunruhigung erreichen zu können.

 

Die Kosten der Behandlung setzen sich nach der Anzahl der Egel und der beanspruchten Zeit zusammen. Siehe Preisbeispiele.

 

Die von mir verwendeten Egel stammen aus medizinischer Zucht: www.blutegel.de.

Hier ein Link zum Deutschen Arthrose Forum, welchen einen sehr guten Überblick über die Erkrankung und Therapiemöglichkeiten geben.

Hier der Artikel im STERN- Gesund Leben  , der TAZ und das Beitrag aus der NDR- Visite mit den Egeln & mir.
Interview mit Prof. Dr. Michalsen zum Thema Blutegel im Hamburger Abendblatt.