Die Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht ist bei Nackenverspannungen und Schmerzen sehr erfolgreich. Im Schulter-Nacken-Bereich greift die Funktion von verschiedenen Muskel- und Fasziengruppen ineinander. Der Trapezius ist wohl nur einer von Vielen, aber mit der Wichtigste: Er besteht aus mehreren Teilen und hat seinen Ansatz bzw. Ursprung an verschiedenen Orten: so zum Beispiel am Hinterkopf, der Schulterblattgräte, dem Schlüsselbein aber auch an der Brustwirbelsäule. Wie Sie sehen, sind das viele Areale. So ist er auch für eine große Anzahl von Bewegungen zuständig. Wegen seiner Lage im  Nackenbereich und der ähnlichen Form wird er auch Kapuzenmuskel genannt.
Hinzu kommen im Schulter-Nackenbereich-Bereich noch viele weitere muskulär-fasziale Strukturen, die an all unseren Bewegungen beteiligt sind und somit im Krankheitsfalle Schmerzen auslösen können.

Wie funktioniert die Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht bei Nackenschmerzen?

Nackenschmerz

© Bild: de.fotolia.com – Kitty

Nach einer Befragung der Schmerz-Krankengeschichte stellt man die auslösenden Faktoren für das Schmerzgeschehen fest, also welche Bewegungen sind nicht mehr (vollständig) möglich, wo genau beziehungsweise bei welcher Bewegung genau tritt der Schmerz am meisten auf. Dies wird schriftlich und gegebenenfalls auch bildlich festgehalten und das Schmerzempfinden auf 100 Prozent gesetzt.

Die Behandlung durch den Therapeuten erfolgt nun mittels der sogenannten Osteopressur. Hier werden genau definierte Punkte im harten Gewebe, sprich am Knochen (Osteo), gedrückt. Diese befinden sich bei Nackenschmerzen – wie Sie nun schon von oben beschriebenem schlussfolgern können- sowohl am Hinterkopf, am Schulterblatt und Schultergürtel, am Schlüsselbein und auch an der Wirbelsäule.  Mittels interstitieller (im Gewebe liegenden) Rezeptoren und über entsprechende Nervenfasern wird der Schmerzreiz ans Gehirn weitergeleitet. Dort findet eine „Umschaltung“ statt, es wird der Impuls gegeben, dass die entsprechenden Faserstrukturen loslassen und sich das Gewebe entspannt. Hierdurch ist die erste Schmerzreduktion sofort spürbar.

Je chronischer der Schmerz, umso mehr muss dieser gesunde Zustand des Gewebes aber wieder „gelernt“ werden. Wie man auch eine Fremdsprache nicht an einem Tag lernt bzw. Fremdwörter im Gedächtnis behält, muss der Körper und das Gehirn jeden Tag auf’s neue daran erinnert werden, um nicht in alte, krankhafte und schmerzende Muster zurück zu fallen.

Ist die Schmerzfreiheit bei LNB von Dauer?

Deswegen werden dem Patienten spezielle Übungen für zu Hause gezeigt und mitgegeben. Diese bestehen aus mehreren Schritten und werden als Anleitung in Papierform ausgehändigt (eine Anleitung via DVD ist auch erhältlich, wenn gewünscht), damit einer korrekten Ausführung nichts im Wege steht. Bei Nackenschmerzen empfielt es sich mit der Zeit auch die nicht betroffene Seite mit einzubeziehen. Für all dies ist der Patient natürlich zu Hause selbst zuständig und es liegt in der eigenen Verantwortung, täglich die 3-15 Minuten zu investieren, um die eigene Schmerzfreiheit zu festigen, stabilisieren oder noch zu erhöhen. Unter diesen Voraussetzungen kann die Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht eine 100%ige Schmerzfreiheit erzielen. Gerade Nackenschmerzen kommen oftmals durch eine tägliche, einseitige (Fehl)haltung vor dem Computer zu stande. Wer da nicht gegensteuert, und dies möglichst täglich, dem ist über kurz oder lang eine Verspannung oder gar Schmerzen voraus zu sagen. Leider gibt es gegen diese Einseitigkeit keine Spritze, keine Tablette die URSÄCHLICH Linderung bringt. Nur ein aktives Gegensteuern durch Sie selbst, bringt den Körper wieder ins Gleichgewicht. Um den anfänglichen Schmerzkreislauf zu durchbrechen ist meist 1-3 Mal eine Osteopressur durch den Therapeuten in der Praxis von Nöten. Die Schmerztherapie nach Liebscher und Bracht ist eine ganzheitliche Methode, die den Grund und die Ursache der Schmerzen beseitigen möchte und nicht nur die Symptome abzustellen vermag.

Bei weiteren Fragen zu dieser Methode, setzen Sie sich gerne mit mir in Verbindung.